All-Stars - Mr.T

Home
Fussball
World Wrestling Entertainment
=> Batista
=> Eddie Guerrero
=> Great Khali
=> Hulk Hogan
=> Rey Mysterio
=> Randy Orton
=> Mick Foley
=> Mr.T
=> The Boogeyman
=> The Rock
=> The Undertaker
Kontakt
Gästebuch



 
Mr. T (* 21. Mai 1952 in Chicago als Lawrence Tureaud) ist ein US-amerikanischer Schauspieler

Tureaud wurde in einem Ghetto südlich von Chicago als zweitjüngstes von 12 Kindern geboren.

Als junger Mann wurde er von seinen Brüdern ermutigt, mit dem Krafttraining anzufangen. Er war ein College-Football-Star und wurde dreimal Stadtmeister im Wrestling. Danach trat er in die Armee ein, wurde allerdings wegen eines Streits mit einem Vorgesetzten bald entlassen.

Danach arbeitete er als Leibwächter und nannte sich von da an Mr. T (damit man ihn mit Mister ansprechen musste). Er beschützte prominente Personen wie Diana Ross und Michael Jackson und wurde zum stärksten Bodyguard Amerikas ernannt. Er erlangte so einen gewissen Bekanntheitsgrad, der ihm zu einer Filmkarriere verhelfen sollte. Bekannt ist auch sein Werbespruch auf seinen Visitenkarten: „Next to God, there is no greater protector than I.“ (Neben Gott gibt es keinen besseren Beschützer als mich.)

Mr. T wurde 1982 von Sylvester Stallone entdeckt und erhielt eine Nebenrolle – die Rolle des Gegenspielers Clubber Lang – im dritten Teil der Rocky-Saga. Seine Bekanntheit verdankt er aber der Rolle des B. A. (Bad attitude) Baracus in der amerikanischen Fernsehserie A-Team. In der Zeichentrickserie Mr. T (1983, in Deutschland ab 1991 auf RTL), war Mr. T selbst die Hauptfigur und reiste mit einer Gruppe von Turnern durch die USA. Der reale Mr. T erschien am Ende jeder Folge und klärte die jungen Zuschauer über den Missbrauch von Drogen, Verhalten in Problemsituationen, das richtige Umweltverhalten etc. auf. Im Jahre 1984 versuchte sich Mr. T im Musikbusiness und nahm den Rapsong Treat Your Mother Right auf, der allerdings nur mäßig erfolgreich war.

Kontakt zur WWE (damals WWF) stellte Hulk Hogan her, der in Rocky III und im A-Team eine Gastrolle innehatte. Die daraus resultierende Zusammenarbeit fand im März 1985 bei Wrestlemania I ihren Höhepunkt, als Mr. T und Hogan gemeinsam im Ring standen.

In den 1990ern erkrankte Mr. T an Krebs. Seine Heilung stärkte seinen Gottesglauben. Heute ist er als Prediger aktiv.

Im Jahr 2001 taucht Mr. T in einer kurzen Sequenz des Films Nicht noch ein Teenie-Film (OT: Not Another Teen Movie) auf. Am Rande des Footballfeldes setzt er sich, verdeckt von einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuze, neben den Spieler, der über den ganzen Film hinweg nicht zum Einsatz kommt, und macht ihm Mut. Außerdem erschien er im Musikvideo zu Busta Rhymes' Song Pass the Courvoisier Part 2. In Australien ist Mr. T. derzeit in einem TV-Werbespot für Snickers zu sehen. Darin fährt er in A-Team-Manier mit einem Panzer auf ein Fußballfeld und fordert einen am Boden liegenden Spieler auf, weiterzuspielen. (Slogan: Get some nuts!)


Filmographie

  • 1982: Silver Spoons
  • 1982: Blutige Lorbeeren alternativ Black City Tiger (Penitentiary II)
  • 1982: Rocky III – Das Auge des Tigers (The Eye Of The Tiger)
  • 1983: Die Chaotenclique (D.C. Cab)
  • 1983–1987: A-Team: Sergeant Bosco B. A. Baracus
  • 1984: Der stärkste Mann der Welt (The Toughest Man in the World)
  • 1985: Wrestlemania I, Tag-Team-Match mit Hulk Hogan gegen Paul Orndorf und Rowdy Roddy Piper
  • 1986: Wrestlemania II, Boxkampf gegen Rowdy Roddy Piper
  • 1988: T. and T.
  • 1990: Blossom
  • 1993: Freaks (Freaked)
  • 1994: Goldy III (The Magic of the Golden Bear: Goldy III)
  • 1996: Agent 00 – Mit der Lizenz zum Totlachen (Spy Hard)
  • 1999: Inspektor Gadget
  • 2000: Family Guy
  • 2001: Apocalypse IV: Judgment
  • 2001: Nicht noch ein Teenie-Film, Gastrolle
  • 2002: Simpsons, Cameo-Auftritt u. A. in der Folge Abraham und Zelda (The old man and the key)
Heute waren schon 1 Besucher (4 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=